Einrichtungen im Bundesland Hessen

Die nachfolgende Liste enthält alle kinderrheumatologischen Versorgungseinrichtungen (in alphabetischer Reihenfolge nach Ort) an denen Kinder- und Jugendrheumatologen tätig sind. Alle Einrichtungen, die an qualitätssichernden Maßnahmen* teilnehmen, führen die Auflistung an.

* Kerndokumentation rheumakranker Kinder und Jugendlicher UND jährliche GKJR-Umfrage zur Versorgungssituation in der Kinder- und Jugendrheumatologie.

Bedeutung der Symbole für die Qualitätsmerkmale der Einrichtungen

Weiterbildungsermächtigung Die Einrichtung verfügt über eine Weiterbildungsermächtigung für Kinder- und Jugendrheumatologie.
Mehr als 200 Fälle pro Jahr In der Einrichtung werden mehr als 200 Kinder und Jugendliche mit einer juvenilen idiopathischen Arthritis (kindliches Gelenkrheuma) oder Kollagenose pro Jahr behandelt (Fallzahl).
Multiprofessionelle Betreuung Diese Einrichtung bietet eine multiprofessionelle Betreuung in der Ambulanz oder Klinik an (Physiotherapie, Ergotherapie, Patientenschulung u.a.).
Stationäre Betreuung In dieser Einrichtung ist eine stationäre Betreuung möglich.
Transition Diese Einrichtung führt eine schriftlich geregelte Transition bzw. Übergangssprechstunde mit einem pädiatrischen und internistischen Rheumatologen durch.
Stand: September 2016

Kinderrheumatologische Privatpraxis

Dr. med. Betina Rogalski
Nibelungenstraße 46
64625 Bensheim
Terminvereinbarung: 06251 / 7057802 

Clementine Kinderhospital

Kinder- und Jugendrheumatologie
Dr. Christoph Rietschel
Theobald-Christ-Straße 16
60316 Frankfurt/Main
Terminvereinbarung: 069 / 94992-230

Zentrum für Kinderheilkunde Universität Gießen

Allgemeine Pädiatrie und Neonatologie
Prof. Dr. med. Hartwig Lehmann
Feulgenstraße 8-12
35396 Gießen
Terminvereinbarung: 0641 / 985-43415

Weitere Einrichtungen mit einem Kinder- und Jugendrheumatologen

Uniklinikum Gießen-Marburg

KfH-Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche Marburg
Prof. Dr. med. Günter Klaus
Baldingerstrasse
35043 Marburg
Terminvereinbarung: 06421 / 586-2254