Unterlagen für die Transition rheumakranker Jugendlicher

Diese Unterlagen dienen der Unterstützung im Sprechstundenalltag und wurden zur Standardisierung des Transitionsprozesses von Jugendlichen mit entzündlich-rheumatischen Erkrankungen entwickelt.

Folgende Kernelemente sind unabhängig vom einrichtungsspezifischen Vorgehen zu berücksichtigen:

  • Rechtzeitige Planung und Vorbereitung auf den Betreuungswechsel in Form von zeitlich und inhaltlich strukturierten Gesprächen

  • Geplante Übergabe des Patienten unter Kontaktaufnahme mit dem weiterbehandelnden Kollegen

  • Mitgabe einer strukturierten Epikrise (Befundbericht)

    • Darstellung und Einordnung der Erkrankung und erfolgten Behandlung
    • Verlauf der rheumatischen Erkrankung mit wesentlichen Befunden zu Erkrankungsbeginn und im Verlauf sowie evtl. Folgekomplikationen
    • Familienanamnese mit Schwerpunkt auf rheumatische Erkrankungen, Eigen- und Sozialanamnese
    • Aktuelle klinische, laborparametrische und bildgebende Befunde neben den Selbsteinschätzungen des Patienten zu Funktionsfähigkeit im Alltag, Schmerz und Morgensteifigkeit
    • Kontaktadresse für Rückfragen
  • Evaluierung des Übergangs zur Qualitätskontrolle und Optimierung der Prozessabläufe

Aktuell stehen folgende Unterlagen zur Verfügung:

  • Jetzt geht’s los - Flyer

  • Transitions-Pass

  • Fragebogen für die Jugendsprechstunde („Readiness“)

  • Checkliste

  • Rückmeldebogen

Die Dokumente (Fragebogen für die Jugendsprechstunde, Checkliste für den Kinderrheumatologen, Rückmeldebogen für den weiterbehandelnden Arzt) sind in einer pdf-Datei zum Download zusammengefasst.

Jetzt geht’s los - Flyer

Als Startschuß für den Transitionsprozess wurde ein Flyer entwickelt, der erste Informationen zum Betreuungswechsel enthält.

Transitions-Pass (Begleitheft für den Betreuungswechsel)

Das Begleitheft zum Betreuungswechsel von der Kinder- in die Erwachsenenrheumatologie wurde überarbeitet und heißt nun „Transitions-Pass“. Das Heft soll vom Kinderrheumatologen an die Patienten weitergegeben und gemeinsam ausgefüllt werden. Produziert im "Hosentaschenformat" können allgemeine (Kontaktdaten, Adressen) und krankheitsbezogenen Informationen (Diagnose, Befunde, Therapieverlauf) notiert werden.

Bitte bestellen Sie die gewünschte Anzahl mit dem Bestellfax-Formular.

Herausgeber der Unterlagen zum Betreuungswechsel ist der Arbeitskreis Transition der Gesellschaft für Kinder- und Jugendrheumatologie und der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie.

Die Layout- und Druckkosten wurden von der Deutschen Kinderrheuma-Stiftung übernommen.