Seite drucken Fenster schließen

Was ist "Rheuma"?

Der Begriff "Rheuma" steht für eine Vielzahl von Erkrankungen, die durch Schmerzen am Bewegungsapparat gekennzeichnet sind. Im engeren Sinne werden hierunter die chronischen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen verstanden. Diese betreffen bundesweit etwa 20.000 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Je nachdem, wo der rheumatische Entzündungsprozess vorzugsweise abläuft, unterscheidet man folgende Erkrankungsgruppen:

  • Die juvenile Arthritis (die chronische Gelenkentzündung im Kindesalter)
  • die Kollagenosen (rheumatische Erkrankungen des Bindegewebes)
  • die Vaskulitiden (rheumatische Gefäßentzündungen)
  • andere immunvermittelte Erkrankungen (z.B. nicht-bakteriell bedingte Knochenentzündungen)
Impressum