Möglichkeit der EDV-Dokumentation

ARDIS - Elektronisches Informations- und Dokumentationssystem

ARDIS ist ein elektronisches Datenerfassungs- und Verwaltungssystem, das an der Universitätsklinik Tübingen speziell für die Bedürfnisse einer rheumatologischen Ambulanz entworfen wurde und seit über 9 Jahren kontinuierlich im klinischen Einsatz ist. In dieser Zeit wurden wesentliche Überarbeitungen, Weiterentwicklungen und Ergänzungen in Bezug auf die inhaltliche Funktion, das Oberflächendesign und Benutzerfreundlichkeit der Anwendung vorgenommen. ARDIS erlaubt einen reibungsloseren Ablauf der Ambulanzorganisation und eine stark verbesserte Kommunikation mit anderen an der Behandlung der Patienten beteiligten Ärzte und Therapeuten durch die Möglichkeit einer raschen Generierung und Zustellung von Arztbriefen.

Es zeigt sich, dass ARDIS die Qualität der Datenerhebung und damit die Güte der Patientenversorgung verbessert hat. Die lückenlose Dokumentation eines Kerndatensatzes klinischer Patientendaten wird mittlerweile nicht nur von Gesetzgeber, Berufsverbänden und Leistungserbringern gefordert. Sie ist ein wichtiges Kriterium modernen Qualitätsmanagements. Darüber hinaus werden spezifische Daten für die Kodierung von Krankheitsklassifikationen und Krankheitsaktivitätsskalen benötigt.

Die Anwendung hat eine modulare Organisationsstruktur. Es wurden Module für die Bereiche Patientenstammdaten, allgemeine Anamnese, rheumatologische Anamnese, Untersuchungsbefund, Gelenkstatus, Labor, bildgebende Verfahren, Therapie und Dokumentation programmiert. Zusätzlich wird zwischen Aufnahme und Verlaufsuntersuchung unterschieden. Es besteht die Möglichkeit die Items der Kinder-KD aus dem Datenpool zu generieren.

Weitere Informationen zu ARDIS finden Sie auf der ARDIS-Homepage.

KinderRheumatologie Online-Kerndokumentation

Ab April 2017 kann den beteiligten Einrichtungen in Kooperation mit der Universitätskinderklinik Heidelberg eine webbasierte Dokumentation angeboten werden. Die KinderRheumatologie Online-Kerndokumentation (KRhOKo) stellt die webbasierte Umsetzung der Kerndokumentation rheumakranker Kinder und Jugendlicher (Kinder-KD) dar. Die Koordination des Projektes erfolgt durch den Programmbereich Epidemiologie (Arbeitsgruppe Kinder- und Jugendrheumatologie) des Deutschen Rheuma-Forschungszentrums Berlin (DRFZ). Die Dokumentation läuft unter dem Akronym KRhOKo (Kinderrheumatologie Online Kerndokumentation) und wird über das online Portal KRhOko erfolgen. Wir halten Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.