Ergebnisse

Hintergrund

Die juvenile idiopathische Arthritis (JIA) ist die häufigste entzündlich-rheumatische Erkrankung bei Kindern. Sie wird in verschiedene Formen unterschieden wie die systemische JIA, Oligoarthritis, Polyarthritis, Enthesis-assoziierte Arthritis oder Psoriasisarthritis. Etwa 15.000 Kinder und Jugendliche sind in Deutschland von einer JIA betroffen. Trotz ihrer relativen Häufigkeit ist über den Verlauf, die Langzeitkonsequenzen und beeinflussende Faktoren dieser Erkrankung wenig bekannt.

Ziel von ICON ist es, durch die prospektive, standardisierte Beobachtung einer Kohorte neue Informationen zu Krankheitslast, dem Fortschreiten der Erkrankung, ihrer Prognose und den Kosten zu erhalten.

Ergebnis-Poster der Jahreskongresse 2016, 2015 und 2014

Erste Ergebnisse zum Drei-Jahres-Outcome der Inzeptionskohorte juvenile idiopathische Arthritis, Poster präsentiert auf dem 44. Kongress der DGRh im August/September 2016 in Frankfurt/M., mehr ...

Krankheitsmerkmale und –verlauf der Enthesitis-assoziierten Arthritis im ersten Jahr kinderrheumatologischer Versorgung, Poster präsentiert auf dem 43. Kongress der DGRh im September 2015 in Bremen, mehr ...

 

 

 

 

Therapieziel inaktive Erkrankung – Ergebnisse aus ICON, der Inzeptionskohorte für neu diagnostizierte Patienten mit juveniler idiopathischer Arthritis, Poster präsentiert auf der DGKJ-Jahrestagung im September 2014 in Leipzig, mehr ...